Tag Archives: mac

Sicherheitsupdate für den Flash Player

Adobe erneut den Flash Player und empfiehlt jedem ein Update aus Sicherheitsgründen. Obwohl Flash auf einem aussterbenden Zweig verharrt und Flash bald der vergangenheit angehört, sollte man aus Sicherheitsgründen das Update in jedem Falle vollziehen. Die neuen Versionen (PC, Mac, Android und Linux) beseitigen äusserst gefährliche Sicherheitslücken. Anwender die Flash installiert haben sollten möglichst schnell ihren Flash Player aktualisieren. Adobe Meldung

Update für Photoshop Lightroom 4 und Camera Raw

Adobe hat Photoshop Lightroom 4.2 für Windows und Mac OS X veröffentlicht. Die Bildbearbeitungssoftware unterstützt neue Digitalkameras und behebt Fehler. Zudem hat Adobe Camera Raw 7.2 und den DNG Converter 7.2 für Photoshop CS6 vorgestellt.

Apple TV fertig – AppleTV mit Siri

Es sieht so aus als ob ein Serienreifes Apple TV gerät gesichtet wurde. Das Apple-Blog Cult of Mac berichtet dass der Apple-Fernseher nahezu fertig sei. Eine Kamera, namens iSight, soll Video-Chats ermöglichen.  Die Bedienung des Fernsehers soll angeblich komplett über die Sprachsteuerung Siri ablaufen. Cult of Mac besagt dass die Quelle sehr vertrauenswürdig sei und schon in der Vergangenheit einige korrekte Informationen zu zukünftigen Apple-Geräten lieferte. Angeblich kommen Display-Größen von 40 bis 60 Zoll. Die Fertigung soll Foxconn tätigen, das erst vor kurzem die Display-Sparte von Sharp für 1,6 Milliarden Dollar aufgekauft hat. Der offizielle Launch des Apple-Fernsehers wird aber erst für 2013 erwartet.

Detail zur CreativeCloud von Adobe

Zum Umfang der CreativeCloud gehören nun der Austausch von Photoshop-, Illustrator- und InDesign-Dateien sowie von Anwendungen der Touch-Apps. Künftig soll das gesamte Kreativangebot von Adobe über die Creative Cloud verfügbar sein. Und das fü 50$.

Bitwig Studio für Windows, Mac OS X und Linux

Die Software zur Audioproduktion Bitwig Studio soll neben Windows und Mac OS X auch Linux kommerziell unterstützen. Außerdem sollen mehrere Nutzer über das Internet ein Werk bearbeiten können. Die kleine Berliner Firma Bitwig entwickelt mit Bitwig Studio eine Digital Audio Workstation (DAW), die sowohl unter Windows, Mac OS X als auch Linux benutzt werden kann. Das Unternehmen startet in Kürze eine geschlossene Betaphase und ist einer der wenigen kommerziellen Anbieter von Software zur Audioproduktion mit Linux-Unterstützung.